Schon kurz nach Sonnenaufgang machen wir uns auf den Weg zu den 30 Kilometern westlich gelegenen Kuppeln der Olgas (Katatjuta). Durch die Felsenschluchten hindurch verläuft der “Dome View Walk”. Grandiose Einblicke eröffnen sich uns dabei in die tiefen Schluchten des Labyrinths. Für diesen Wanderweg benötigen wir zwei Stunden. Im weiteren Verlauf des Vormittags fahren wir bis zum Kings Canyon (Watarrka National Park). Vorbei an roten Sanddünen treffen wir nach 300 zurückgelegten Kilometern im Resort ein. Für den sechs Kilometer langen Kings Canyon Walk wählen wir den späten Nachmittag. Nach einem mittelschweren Aufstieg werden wir mit einer grossartigen Aussicht auf den Canyon belohnt. Oberhalb der senkrechten Sandsteinwand legen wir uns für eine Stunde in die Sonne und geniessen die Aussicht. Dabei lernen wir noch ein paar pensionierte Flying Doctors kennen. Um diese Tageszeit ist das Licht ganz besonders intensiv. Gegen 18:15 Uhr stehen wir dann wieder vor dem steilen Abstieg. Während auf der einen Seite der Schlucht die Sonne gerade untergeht, erscheint auf der anderen Seite langsam der Vollmond. Im Kings Canyon Resort finden wir unter einem riesigen Baum einen ruhigen Platz zum Campen.